– Unsere Referenzeinrichtungen

Unsere Referenzen

– Stimmen zum NuStep Ganzkörpertraining

Klaus Eder - ehemaliger Physiotherapeut der deutschen Fußball Nationalmannschaft
Klaus Eder - ehemaliger Physiotherapeut der deutschen Fußball Nationalmannschaft

“Mit dem NuStep können wir die Patienten schnell in das klassische Gerätetraining mit einbinden. Wegen der Längsbewegung können die Patienten auf dem NuStep individuell trainieren, obwohl sie anfänglich in der Bewegung deutlich eingeschränkt sind. So haben wir auch einen schnellen Einstieg in die Trainingstherapie.

Für uns die Bestätigung, dass wir mit dem NuStep eine Trainingslücke schließen können. Entsprechend gut ist auch der Therapieverlauf.”

Eden Reha
Uniklinik Freiburg

“NuStep wird bei uns in der neurologischen Akutmedizin und geriatrischen Rehabilitation eingesetzt.

Es stellt eine ideale Möglichkeit dar, Patienten mit unterschiedlichsten funktionellen Störungen entsprechend ihrer Leistungsfähigkeit motorisch zu schulen und zu fördern.”

Jörg Bohmann - Leiter zentrale Physiotherapie, Uniklinik Freiburg
Jörg Bohmann - Leiter zentrale Physiotherapie, Uniklinik Freiburg
Christoph Teichen - Therapeutischer Leiter, UniReha Köln
Christoph Teichen - Therapeutischer Leiter, UniReha Köln

“In unserer ambulanten orthopädisch-traumatologischen Rehabilitations-Einrichtung kommt der NuStep oft in der akut postoperative Phase von Knie-TEP- oder anderen Knie-Operationen und Schulteraffektionen in der konservativen, aber auch postoperativen Behandlung zum Einsatz und ist bei Patienten und Therapeuten gleichermaßen beliebt.

Patienten mit Affektionen der oberen Extremität profitieren von der geführten Bewegung im individuellen Bewegungsausmaß, bei der sie im schmerzfreien Bereich Widerstand und Bewegungsgeschwindigkeit selbst steuern können.”

Uni Köln
Reha Zentrum Valznerweiher 2

„Nach Verletzungen ist NuStep ein wertvoller Wegbereiter in der Sporttherapie:

Angefangen von der Akutphase bis in die Wiedereingliederung in das Training. Ein riesiger Vorteil ist die lineare Bewegungsführung.“

„Hape“ Meier, Rehazentrum Valenzweiher u.a. Betreuer des 1. FC Nürnberg
„Hape“ Meier, Rehazentrum Valenzweiher u.a. Betreuer des 1. FC Nürnberg
Joachim Limberger - Geschäftsführender Gesellschafter der Klinik Limberger, Bad Dürrheim
Joachim Limberger - Geschäftsführender Gesellschafter der Klinik Limberger, Bad Dürrheim

„Seitdem wir NuStep in unseren Trainingszirkel einbinden, sprechen wir vermehrt Patienten an, die sonst ungern auf Geräten trainieren. Übergewichtige oder auch ältere Patienten beispielsweise haben bislang ein Ergometertraining vermieden.

Auf NuStep trainieren sie sehr gern und fühlen sich sicher. In unserem Konzept zur Adipositasbehandlung legen wir besonderen Wert auf viel Bewegung, vorzugsweise unter Verwendung von NuStep.“

Klinik Limberger
Gesundheitszentrum Münsterfeld

„Durch die vielen Möglichkeiten, NuStep individuell einzustellen, wird es in unserem Gesundheitszentrum sowohl im orthopädischen-, wie auch im neurologischen Bereich intensiv genutzt.

Wir setzen NuStep verstärkt in unserem Schwerpunkttraining für Osteoporose-Patienten ein. Dort reicht die Altersspanne von 35 bis 75 Jahre. Unsere Patienten möchten NuStep nicht mehr missen.“

Andreas Helmkamp - Gesellschafter Physiotherapie Münsterfeld
Andreas Helmkamp - Gesellschafter Physiotherapie Münsterfeld
Therapiezentrum Pfitzenmeier
Therapiezentrum Pfitzenmeier

NuStep ist die perfekte Kombination aus Crosstrainer und Stepper für gewichtsentlastetes Training. Das NuStep Training ist geeignet für Personen mit Knie- und Hüftbeschwerden, mit einer Herz- Kreislauf Schwäche, Multiple Sklerose, Parkinson, Stoffwechselerkrankung, Übergewicht oder nach einem Schlaganfall.

Mit 87 Jahren zählt Herr Nowak zu den ältesten Trainierenden bei Pfitzenmeier. „Nach meinem Schlaganfall letzten September trainiere ich wieder Kraft und Ausdauer. NuStep ist das ideale Gerät für mich und steht jetzt an erster Stelle – zweimal die Woche“.

Therapiezentrum Pfitzenmeier
physio attendorn

„Aus langjähriger Erfahrung mit meinen TEP-Patienten, kann ich sagen: Ich kenne kein Gerät, dass ich – wie NuStep – alternierend im Kraft- und Ausdauerbe- reich einsetzen könnte.

Dabei kann der Patient seinen Bewegungsradius selbst steuern. Er kann an jedem Punkt der Bewegung stoppen und die Belastung ist weg.“

Hans-Dieter Jung - Inhaber Physiozentrum Attendorn
Hans-Dieter Jung - Inhaber Physiozentrum Attendorn
Doris Winzen - Inhaberin Physiogalerie Herten
Doris Winzen - Inhaberin Physiogalerie Herten

„Auch unsere Patienten mit Mehrfachbehinde- rungen können NuStep eigenständig benutzen und können das Gerät alleine einstellen. Anders als beim Fahrrad, Laufband oder Crosstrainer.

Im Training auf NuStep Geräten, werden alle Körperpartien beansprucht. Für uns ist NuStep ein ideales Gerät zur Vorbereitung auf das Training in der MTT.“

Physiogalerie Herten
Alpenland Pflege

„Mit dem NuStep trainieren unsere Bewohner ihre Kraft, Ausdauer und Koordination. Dies ist ein wichtiger Beitrag zur Sturzprophylaxe und eine hervorragende Möglichkeit zur Bewegung, auch bei Pflegebedürftigkeit und Demenz.

NuStep ist für uns ein wichtiges Gerät zur Verbesserung der Lebensqualität.“

Ina Kietz - Leiterin Seniorenresidenz Am Kaissering
Ina Kietz - Leiterin Seniorenresidenz Am Kaissering
Menü